Dienstag, 19. April 2016

Impfen und Chippen

Kurz vor Vollendung der 8. Lebenswoche müssen die Welpen tierärztlich untersucht, geimpft und gechippt werden. Das war bei unseren K-lingen heute der Fall. Meine Tierärztin Maja Leptien kam, um die Fellkinder anzuschauen und zu untersuchen. Es wurden die Augen und Ohren kontrolliert, die Zähne angeguckt, bei den Rüden geprüft, ob beide Hoden abgestiegen sind, der Nabel gecheckt und Herz und Brustraum abgehorcht. Zum Glück ist bei allen Zehnen alles in Ordnung! Nun konnte die Impfung erfolgen und der Microchip gesetzt werden, durch den die Hunde dann unverwechselbar geworden sind. 
Die kleinen K´s haben nicht nur alles ohne Murren über sich ergehen lassen, sie haben das Spiel mit der Tierärztin auch sehr genossen! ;)


Natürlich gehört auch eine große Portion Schreibkram mit dazu - die neuen EU-Impfausweise sind ja etwas fälschungssicherer geworden, daher aber auch mehr zu tun für den TA




Zum Glück nicht richtig zugebissen ...


"Mein" Tierarzt ...




Spritze mit Impfstoffen

Chip setzen
  
Kontrolle, ob der Chip ausgelesen werden kann
 


Hinterher waren dann aber doch alle platt ... ;)


Ganz vielen lieben Dank an die Tierärztin - 2 kleine K´s werden ja weiterhin unter deiner gesundheitlichen Obhut bleiben.

Ich bin glücklich und dankbar, daß alle 10 so eine gesunde und fröhliche Aufzuchtzeit hatten.

Marita Szillus
 

Kommentare:

  1. Sieht fast so aus, als ob Maja ihre Schwarz-Passion ablegen könnte...hi hi hi...
    Alles Gute den kleinen K´s!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein :-)
      Dann müsste ich sämtlich Garderobe austauschen...
      Aber süß sind sie trotzdem ;-)

      Löschen
    2. Oh nein :-)
      Dann müsste ich sämtlich Garderobe austauschen...
      Aber süß sind sie trotzdem ;-)

      Löschen
  2. Auf jeden Fall sieht es so aus als ob Maja auch ganz hin und weg ist von den bezaubernden Mäusen

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.