Sonntag, 24. Januar 2016

4 Wochen ...

und die Spannung steigt - morgen ist Ultraschalltermin!
Ich werde berichten!
Jazz zeigt durch ihr besonnenes und weiches Verhalten jedoch die typischen Anzeichen, schwanger zu sein! ;) Auch ihre Kontrollgänge im Welpenauslauf werden intensiver.

Jazz hatte letzten Montag ihren letzten Trainingsnachmittag beim Trailen - wir machen jetzt eine Pause bis nach der Abgabe der Welpen. Auch beim Trailen habe ich die letzten beiden Male eine Verhaltensveränderung festgestellt. Sie ist noch konzentrierter und vor allem auch viel ruhiger beim Arbeiten gewesen. Zügig hat sie an Kreuzungen die falschen Richtungen ausgeschlossen und ist sehr gewissenhaft ihren Trail vorangegangen. Auch der Rückweg zum Auto nachdem sie ihre Person gefunden hat, ging viel ruhiger vonstatten. Früher tat sie sich ziemlich schwer damit, aus dem "Arbeitsmodus" auszusteigen. Jetzt hat sie ganz in Ruhe ihren Dummy (gefüllt mit einem Extra-Leckerchen) zum Auto getragen und sich dann gleich zur Ruhe begeben. ;) 
Solche Beobachtungen zu machen, finde ich immer wieder sehr spannend.

Gestern haben wir den letzten Schnee auf noch leicht gefrorenem Boden genutzt, um noch einen schönen Rudelspaziergang im Feld zu machen. Schade, bald ist die weiße Pracht erst mal wieder weg und die Spaziergänge sind wieder nass und matschig ...

Jazz mit dem Spielkong im Feld
  

Das ist in dieser Woche in der Hündin passiert:
Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark der Embryonen wurden gebildet. Ebenfalls beginnt die Organbildung. Zu diesem Zeitpunkt muss man sehr vorsichtig sein, jetzt sind die Embryonen sehr defektgefährdet. Die Aktivitäten der Mutter sollten in diesem Stadium nicht zu anstrengend sein.
Auch die Zehen, Barthaare und Krallen der Kleinen beginnen sich zu entwickeln. Bei der Hündin beginnt nun auch die Entwicklung der Zitzen und die Haare drumherum fallen langsam aus. Zum Ende der 4. bis Beginn der 5. Woche sind die Embryonen etwa walnussgroß und gleichmäßig im Uterus verteilt. 
 
Marita Szillus

Kommentare:

  1. Wir drücken Euch für morgen ganz fest alle verfügbare Daumen und Jewel drückt alle Pfoten. Der Schnee ist bei uns schon leider wieder weg, seit gestern morgen und alles ist aufgetaut, der Matsch ist wieder da. Aber Jewel findet den Matsch prima, er läuft immer da lang wo es so richtig schön patscht und matscht, so dass er komplett gesprenkelt ist, wenn es denn Spaß macht. Wir sind sehr gespannt auf morgen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Marion! Ja, ich bin auch gespannt und hoffe, dass wir was sehen können!
      Auch bei uns ist der Schnee wieder weg und unser Training heute Vormittag fand fast bei frühlingshaftem Wetter statt. Völlig verrückt ...

      Löschen
  2. Wir denken ganz doll an Dich liebe Jazz und drücken Dir und Deinem Frauchen die Daumen und Pfoten ! Ganz besondere Grüße von Deiner Schwester Gina, sie ist schon ganz gespannt auf den nächsten Bericht ! Knutscher von allen

    AntwortenLöschen
  3. Jazz sieht wirklich wünderschön aus. Ihr Fell sieht richtig glänzend aus.
    Wir drücken für Morgen ganz fest die Daumen und sind schon sehr gespannt!
    Liebe Grüße aus Berlin
    Sarah Frese

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß ja nun schon, dass es geklappt hat...;-)
    Super!!!
    Ja, ich finde das auch immer spannend, wie sich die Mädels verhalten im jeweiligen Hormonstatus...Ich erkenne da durchaus Ähnlichkeiten zu uns Frauen...! :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerdings! Das ist schon sehr sehr ähnlich - wir sind halt alle Säugetiere - die Hunde und wir! ;)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.